Choose your language  •  BA  EN  DE  FR  PT

 THE BRIDGE

Vincenzo Marra

Majo und Fatima kamen vor 20 Jahren auf der Flucht vor der Belagerung Sarajevos nach Rom. Sie ist eine schöne christliche Frau, die auf die fünfzig zugeht. Er ist Muslim und über fünfzig. Das zerbrechliche Gleichgewicht, das sie sich über die letzten Jahre aufgebaut haben, wird von der Neuigkeit erschüttert, dass Majos Vater gestorben ist, was sie dazu zwingz, ihre quälende Vergangenheit noch einmal aufzusuchen.

Vincenzo Marra

 

Vicenzo Marra  wurde 1972 geboren und stammt aus Neapel. Er fing als Fotoreporter an. Tornado a Casa (Sailing Home, 2001), sein erster Langfilm über das Leben von vier Fischern, erntete 2001 Erfolg bei der Kritik und erhielt zahlreiche Auszeichnungen, vor allem bei den Filmfestspielen von Venedig und der Semaine de la Critique in Cannes. Danach griff er für die Dokumentarfilme Estranei alla massa und Paesaggio a Sud (2003) auf seine Erfahrungen als Journalist zurück, bevor er mit Vento die Terra (2005) und schließlich L’Oro die Punta (2011), mit Fanny Ardant, zum Kino zurückkehrte.

 

 

MIR Cinematografica

 

MIR Cinematografica hat seinen Sitz in Milan und wurde 2005 gegründet.  2012 gewann Tutto Parla Di Te (All About You) von Alina Marazzi und mit Charlotte Rampling die Camera d'Oro beim Rome International Film Festival. Im gleichen Jahr gewann die kreative Dokumentation Noi Non Siamo Come James Bond (We Are Nothing Like James Bond) von Mario Balsamo den Jury Grand Prix beim Torino Film Festival. In den vergangenen Jahren wurden MIRs Produktionen auf zahlreiche internationale Filmfestivals ausgewählt, darunter Cannes, Venezia, Locarno, IDFA. Außerdem war MIR die erste italienische Firma, die den Focal Award gewann, den britischen Preis für Kino-Dokumentationen.

MIT

Fatima Nejmarlija

Majo Ivkovic

 

DREHBUCH

Vincenzo Marra

PRODUZENT

Francesco Virga

 

 

KAMERA

Duccio Cimatti

TON

Gianluca Costamagna

 

SCHNITT

Massimiliano Pacifico