Choose your language  •  BA  EN  DE  FR  PT

QUIET MUJO

Ursula Meier

Fußballtraining im Zetra-Stadion von Sarajevo. Der 10 Jahre alte Mujo verschießt einen Elfmeter. Der Ball fliegt weit über das Tor und verschwindet zwischen den Grabsteinen des riesigen Friedhofs, der während des Krieges die nahen Spielfelder vereinnahmte. „Such zwischen den Christen!”, rufen einige seiner Spielkameraden. “Such bei den Muslimen!”, rufen andere. Mujo lässt sich Zeit zwischen den Gräbern im Königreich der Toten...

Ursula Meier

 

Ursula Meier wurde 1971 in Besançon, Frankreich, geboren und studierte an der IAD in Belgien. Nach vielbeachteten Kurzfilmen drehte Ursula Meier 2002 für Arte den herrlichen Fernsehfilm Des épaules solides. Ihr erster Langspielfilm Home, mit Isabelle Huppert und Olivier Gourmet, erhielt 2009 den César für den besten Erstlingsfilm. 2012 folgte der Film Sister, der auf der Berlinale einen Silbernen Bären gewann.

 

 

Bande à part Films

 

Bande à part Films ist der Name, den Ursula Meier, Lionel Baier, Jean-Stéphane Bron und Frédéric Mermoud für ihre Produktionsfirma gewählt haben, die sie 2009 gründeten. Die Firma produziert Spielfilme und kreative Dokumentarfilme sowohl fürs Fernsehen als auch fürs Kino, auf nationaler und internationaler Ebene.

 

L’Enfant d’en Haut (Sister) von Ursula Meier erhielt den Silbernen Bären auf der Berlinale 2012. Er wurde in der ganzen Welt aufgeführt und für die Independent Spirit Awards nominiert.

 

In letzter Zeit hat die Firma die Kinodokumentation L’Experience Blocher von Jean-Stéphane Bron produziert und Lionel Baiers Film Les Grandes Ondes (À L’Ouest) koproduziert. Beide Filme wurden in Locarno präsentiert und kamen im Herbst 2013 ins Kino. Die neue kreative Dokumentation von Blaise Harrison, L’Harmonie, wurde ebenfalls für das Filmfestival in Locarno ausgewählt.

MIT

Vladan Kovačević

Alma Prica

Sead Jesenković

Dževad Zafirović

Anur Mušović

DREHBUCH

Antoine Jaccoud

et Ursula Meier

 

KAMERA

Agnès Godard

 

TON

Henri Maïkoff

et Etienne Curchod

 

SCHNITT

Nelly Quettier