Choose your language  •  BA  EN  DE  FR  PT

SCHATTEN

Vladimir Perišić

“Wer auch immer behauptet, die Idee für das Attentat wäre nicht unserer Gruppe entsprungen, verdreht die Wahrheit. Wir sind seine Urheber und seine Vollstrecker. Wie liebten unser Volk. Ich habe nichts zu meiner Verteidigung vorzutragen.“ Gavrilo Princip

Vladimir Perišić

 

Vladimir Perišić wurde 1976 in Belgrad geboren. Er studierte Literatur an der Universität Paris 7 und Filmregie an der Faculty of Dramatic Arts in Belgrad und an der La Femis in Paris. Sein Abschlussfilm Dremano oko wurde 2003 ausgewählt für die Cinéfondation Official Selection in Cannes. Sein Langfilmdebüt Ordinary people feierte 2009 Premiere in der Critics’ Week in Cannes. Er behandelt das Thema Krieg und die Banalität des Bösen. Vladimir Perišić gehört zu einer neuen Generation serbischer Filmemacher, die durch ihre moderne Handschrift und ihre besondere Annäherung an die serbische Geschichte Beachtung fanden.

 

Obala Art Centar

 

Die Genossenschaft Obala Art Centar wurde 1984 in Sarajevo mit dem Ziel gegründet, kulturelle, artistische und weiterbildende Programme für seine Mitglieder und die Bürger Bosnien-Herzegovinas zu entwickeln und zu unterstützen. Der Ausgangspunkt waren traditionelle Werte artistischer Schöpfung, speziell im Bereich von Film, Bildender Kunst und Philosophie. 1995 ruf Obala Art Centar das Sarajevo Film Festival ins Leben, welches inzwischen zum kulturellen Schlüsselevent in Südosteuropa wurde.

Neben der jährlichen Organisation des Filmfestivals, produziert und verwertet Obala Art Centar Filme, betreibt ein Arthouse-Kino und organisiert verschiedene Projekte im medialen Bildungsbereich.

MIT

Bogdan Ninković

Feđa Stamenković

Andrej Ivančić

Nikola Brković

Mihailo Ković

DREHBUCH

Vladimir Perišić

 

PRODUZENTEN

Mirsad Purivatra

Izeta Gradević

Jovan Marjanović

KAMERA

Simon Beaufils

 

TON

Frédéric Heinrich

 

SCHNITT

Jelena Maksimović